Dorit mit Blick in den Spiegel
Beauty

Vielleicht doch mal…….Rituals?

Werbung

 

 

Vor einiger Zeit habe ich im Artikel Tiegel und Töpfe – Beautyshopping über Rituals gemault.
Vor einiger Zeit bin ich dazu gekommen, nicht nur in Sachen Mode neue Wege zu beschreiten.
Vor einiger Zeit habe ich auch Kosmetik für mich entdeckt.

Wie das passiert ist, kann ich gar nicht sagen. Aber irgendwie macht mir das mittlerweile Spaß. Ich glaube nicht, dass ich den Alterungsprozess umkehren kann. Ich glaube noch nicht mal, dass ich den selbigen aufhalten kann. Aber es macht mir Spaß.

Ich habe mir eine Bank und einen Spiegel ins Bad gestellt. Und dort sitze ich nun regelmäßig und pflege mich, und schminke mich, und mache mich schön, und fühle mich wohl. Na, das ist doch schon mal was.

Bad mit Blick in den Garten
Beauty place mit Blick in den Garten

Aber was hat das nun mit meinem Gemaule zu tun?

Nun, wie ich in dem Artikel schrieb, hatte ich ein Körperpflegeset geschenkt bekommen und ich wollte wissen, wie das riecht. Ziemlich langweilig übrigens, aber egal, die Verpackung ist rosa. Und Rosa ist immer gut.

Bei der Gelegenheit, bei der Shoppingtour mit den beiden Töchtern, rochen wir uns durch die vorhandenen Serien – Rituals genannt, was ein Wunder bei einer Firma, die Rituals heißt.
Dabei haben wir Organgenduft entdeckt in orangenem Design. Badeduft in Blau. Kräuteriges in Grün. Süßer Duft in roter Verpackung.
Und was sehr schön Sommerliches mit einem Touch Meeresbriese in Hellblau.

Oh ja, das ist nett. Das könnte man mit in Urlaub nehmen. Sommer, Sonne, Strand und Meer.

Ach, seufz. Draußen ist es Frühling und trotzdem irgendwie heute nebelig. Da wär mir Sommer, Sonne, Strand und Meer schon recht. Dauert noch ein paar Monate bis es endlich wieder Sommer ist und noch ein paar Monate länger bis die Familie vielleicht in Urlaub fährt.

Ritual of Banyou von Rituals
Ritual of Banyou von Rituals

Aber der Duft hat es mir angetan.
Nein, das geht gar nicht.
Ich habe doch gemault und ich finde Rituals doch blöd! Nein! Das geht also absolut nicht. Ich darf hier nichts mitnehmen. Nicht mal den Duft in der Nase.

Ich habe es aber trotzdem getan und mir die Serie gekauft. Ritual of Banyou hieß die Serie. Hieß – genau, das war nämlich eine Special Edition nur für den vergangenen Sommer 2018.
Körpercreme, Salzpeeling, Duschgel, Flüssigseife und Duftstäbchen habe ich mir gegönnt. Normalerweise brauche ich so was nie auf, weil ich mich in der Vergangenheit nicht so oft und regelmäßig eingecremt habe. Aber siehe oben, das mache ich nun häufiger. Ich habe es also wirklich geschafft, meine Töpfe, Flaschen, Cremes, Peelings und Duschgels zu leeren. Am Ende des Sommers war sogar die Flasche der Duftstäbchen leer.
Das war nett und ich bedauere es, dass es diese Serie nicht dauerhaft gibt.

Dorit im Bad
Dorit mit Ritual of Banyou

Dafür gab es dann eine Winteredition. Die hat es mir nicht so angetan. Dieses Ritual, das Ritual of Yalda, steht angebrochen aber nicht aufgebraucht im Bad. Das wird sicher auch nicht leer werden, weil wir haben ja jetzt Frühjahr und da kommt was Neues.

Und bei Gelegenheit gehe ich mal wieder riechen.

Achso, und die Gesichtspflege werde ich sicher nicht kaufen. Da bin ich immer noch sauer, weil die haben ja keine Creme für Mumien.

Eure Dorit

Ritual of Banyou von Rituals
Ritual of Banyou von Rituals
Ritual of Banyou von Rituals
Dorit ist Blau – mit Blaufilter
Ritual of Banyou von Rituals
Peeling, Bodycreme, Duschschaum und Duft
Dorit mit Blick in den Spiegel
Dorit